Zentrale – EGGERS-Gruppe (04109) 2799-0

04.11.2022 | Pressemitteilung

EGGERS Umwelttechnik: Seit 30 Jahren in Wittenberge

Wittenberge, 04.11.2022: Die EGGERS Umwelttechnik feiert ihr 30-jähriges Bestehen in Wittenberge. Bürgermeister Dr. Oliver Hermann (parteilos) und Thomas Götz, neuer Geschäftsführer im Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz (TGZ), besuchten den Standort und gratulierten zum Jubiläum: „Das traditionsreiche Wittenberger Unternehmen gehört zu den größten Arbeitgebern in der Elbestadt und ist ein langjähriger, kompetenter und zuverlässiger Partner bei Bauvorhaben in Wittenberge“, so Hermann.

Thomas Balschun, seit 20 Jahren am Standort und seit mehreren Jahren Leiter der Niederlassung und Prokurist, sagt: „Wittenberge hat sich seit Eröffnung des Standorts nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem auch kulturell, gesellschaftlich und touristisch sehr positiv entwickelt – und wir mit der Stadt.“

„Der Standort Wittenberge hat für die EGGERS Umwelttechnik und auch für die gesamte EGGERS-Gruppe aufgrund der geographischen Lage und der Anzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine große Bedeutung“, so René Herrmann, Geschäftsführer EGGERS Umwelttechnik.

Das Unternehmen ist hauptsächlich in Wittenberge und der näheren Umgebung tätig. Auftraggeber ist vor allem die öffentliche Hand, z. B. Städte, Landkreise, Umweltverbände und Landesumweltämter. Seit dem Jahrhunderthochwasser im Jahr 2002 ist das Unternehmen viel im Hochwasserschutz und im Deichbau tätig. Ein weiteres auch für die gesamte Region bedeutendes Projekt ist der Ausbau der Autobahn 14.

Was den Standort auszeichnet

Die Mitarbeiterzahl des Unternehmens ist auf rund 100 angewachsen und hält sich seit Jahren konstant. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Wittenberge kommen aus der Region und verteilen sich auf die beiden Arbeitsbereiche Tiefbau und Bodenbehandlung. Der Bereich Tiefbau umfasst insbesondere den kommunalen Tief- und Deichbau. Im Bereich Bodenbehandlung reinigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der EGGERS Umwelttechnik kontaminierten Boden und Bauschutt in einer Bodenwaschanlage sowie einer mikrobiologischen Behandlungsanlage. Das Ziel ist dabei die Wiederverwertung der ursprünglich mineralischen Abfälle, ein Teil der Abfälle verbleibt auf Deponien.

Aktiv und engagiert in Wittenberge

Das Unternehmen ist sozial engagiert und vor Ort aktiv. „Wir sind Mitglied der Wirtschaftsinitiative Westprignitz und eng mit anderen Wirtschaftsunternehmen vor Ort vernetzt“, sagt Niederlassungsleiter Balschun. „Wir unterstützen soziale Einrichtungen wie Kindertagesstätten und das neue Elbhospiz Weiße Berge.“

Ein vielversprechender Neuanfang nach dem Ende der DDR

Die Gründung geht auf eine besondere Entstehungsgeschichte zurück: Die EGGERS Umwelttechnik aus Hamburg erhielt 1992 den Auftrag, in Wittenberge die alte Fabrik der Zellwollewerke abzureißen. In diesem Zusammenhang wurde die Geschäftsführung des Hamburger Unternehmens auf den kleinen Ort an der Elbe aufmerksam. Sie erkannte, dass der Standort auf halbem Weg zwischen den Großstädten Hamburg und Berlin strategisch günstig liegt. Also kaufte die EGGERS Umwelttechnik nach dem selbst ausgeführten Abbruch einen Teil des Geländes und errichtete dort ein Verwaltungsgebäude, das bis heute genutzt wird.

Mittelständisches Unternehmen mit Tradition

Die EGGERS-Gruppe ist ein Familienunternehmen mit heute mehr als 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an fünf Standorten. Als Vertreter der vierten Generation führt Ralf Eggers die Unternehmensgruppe gemeinsam mit einem Führungsteam auf dem Fundament der über einhundertjährigen Firmenexpertise.

Die Hauptsitze der Gruppe befinden sich im schleswig-holsteinischen Tangstedt und in Hamburg, weitere Standorte liegen im brandenburgischen Wittenberge und Herzfelde bei Berlin sowie im nordrhein-westfälischen Ibbenbüren. Das Unternehmen verfügt über eigene Sand- und Kiesgruben, Bodenaufbereitungs- und Recyclinganlagen sowie Deponien. Der Jahresumsatz 2021 betrug 190 Millionen Euro.

Vom Fuhrunternehmen zur vielseitigen Firmengruppe

Die EGGERS-Gruppe blickt auf eine über 110-jährige Historie zurück. Das Unternehmen firmierte nach der Gründung 1907 als „Kohlehandlung und Fuhrwesen Karl Eggers“. Es begann in den 1930er-Jahren mit dem Handel von Sand und Kies aus firmeneigenen Gruben und stieg in den Nachkriegsjahren in den Tiefbau ein. Anfang der 1980er-Jahre kam der Containerdienst, 1991 die Umwelttechnik und 2006 die Kampfmittelbergung hinzu.

EGGERS Umwelttechnik: Seit 30 Jahren in Wittenberge Vorschau Bild

Foto: v .l. n. r.: Thomas Balschun (Standortleiter EGGERS Umwelttechnik Wittenberge), Daniel Steinmetz (Leiter Unternehmenskommunikation EGGERS-Gruppe), Dr. Oliver Hermann (Bürgermeister Wittenberge), René Herrmann (Geschäftsführer EGGERS Umwelttechnik), Thomas Götz (Geschäftsführer TGZ) ©EGGERS-Gruppe.

Fotograf: Nico Dalchow

Medienkontakt

Daniel Steinmetz Leiter Unternehmenskommunikation +49 4109 2799-0 +49 4109 2799-10 E-Mail schreiben

Désirée Balthasar ifok GmbH +49 40 228999-857 E-Mail schreiben

Haben Sie eine spezielle Anforderung?